Zum Hauptinhalt springen

Unsere Gruppen

Leipzig helps Ukraine – Jobs Telegram Channel

„Leipzig helps Ukraine“ steht in ständigem Austausch mit Geflüchteten und möchte bedarfsgerecht unterstützen. Uns erreichen vermehrt Anfragen zum Thema Jobs und wir bauen diesen neuen Bereich auf.

Wir teilen regionale Jobs in einen neuen Telegram Channel und legen dabei Wert auf die Seriosität der Arbeitgeber. Im Channel kann nur gelesen werden.

Schaut gern auch regelmäßig auf unsere Webseite. Wir werden künftig noch weitere relevante Informationen für euch zusammenstellen und veröffentlichen.

Leipzig Helps Ukraine – Kinder & Familien

Informationen über die Gruppe

Das Team Kids & Families beschäftigt sich mit allen Themen, die das Leben der Kinder organisiert und verbessert, die aus der Ukraine nach Leipzig geflüchtet sind. Wir stellen Informationen zu den Themen Schule und Kindergarten zur Verfügung, kümmern uns in Zusammenarbeit mit der Stadt und anderen Organisationen um die Freizeitangebote für Kinder jeden Alters (wie Sport, Kultur und Kunst). Erste Veranstaltungen haben wir bereits organisiert. Außerdem verstehen wir uns als eine Kommunikationsplattform für sämtliche Fragen rund um die Alltagsgestaltung von aus der Ukraine kommende Familien mit Kindern. 

Leipzig Helps Ukraine – Animals

Informationen über die Gruppe

Menschen, die vor einem Krieg flüchten, nehmen oft auch ihre Haustiere mit. Während die Einreise in die EU mit Haustier für Ukrainer:innen zumindest vereinfacht wurde, gibt es aber in vielen Fällen zu einem späteren Zeitpunkt Probleme. In vielen Unterkünften ist die Tierhaltung nicht erlaubt. Es fehlt Geld, um die Tiere zu versorgen und Sprach- und Bürokratiebarrieren erschweren Tierarztbesuche. Das Team Animals richtet sich deshalb sowohl an Schutzsuchende aus der Ukraine, die mit ihren Haustieren nach Leipzig gekommen sind oder es planen, als auch an Leipziger:innen, die bereit sind, diese Haustiere temporär bei sich aufnehmen oder Futter zu spenden. Ebenso koordinieren wir Menschen, die bei Tierarztgängen helfen wollen und Übersetzungen anbieten und sind der richtige Ansprechpartner für Tierarztpraxen, die in dieser schweren Situation helfen möchten. 

Leipzig Helps Ukraine – Spenden

Telegram Gruppe für Geld- und Sachspenden. Treten Sie der Gruppe bei, wenn Sie Hilfe mit Sachspenden und/oder dem Sammeln von Punkten anbieten können.

Informationen über die Gruppe

Das Team Donations ist für die Beschaffung von Sach- und Geldspenden zuständig. Neben den Spenden von Privatpersonen, liegt unser Fokus auf der Ansprache von Unternehmen und/oder Institutionen um größere Spendenvolumina zu gewährleisten. In enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Humanitäre Hilfe Ukraine“ organisieren wir Transporte direkt in die betroffenen Gebiete in der Ukraine. Erhaltene Geldspenden dienen in diesem Zusammenhang als Grundlage zur Beschaffung von Gütern. Gleichzeitig behalten wir die Bedürfnisse der Ankommenden in Leipzig im Blick, koordinieren Ausgabestellen und vermerken dringende Nachfragen auf unserer kollaborativen Karte. Zudem ist das Vernetzen mit Akteuren aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft zur Bedarfsdeckung Teil unseres Aufgabenspektrums. 

Leipzig helps Ukraine – Recht / Asyl

Telegramgruppe für rechtliche Informationen.

Informationen über die Gruppe

Das Team Legal/Asylum leistet Hilfestellungen zum Themenbereich Recht. Wir versuchen dabei das ganze Spektrum vom Aufenthalts- bis Sozialrecht abzudecken. Sollte die Community in unserem Kanal nicht weiterhelfen können, versuchen wir Hilfestellungen zu geben, bzw. an Stellen und Organisationen weiterzuleiten die helfen können.

Wir stimmen uns mit der Stadt Leipzig ab, um Euch aktuelle Informationen bereitstellen zu können. Sollten wir nicht weiterwissen, sind die Refugee Law Clinic Leipzig sowie der Sächsische Flüchtlingsrat gute Anlaufstellen.

Wir sind momentan ein fünfköpfiges Team, die meisten von uns haben einen juristischen Background. Helfende Hände und Köpfe sind gerne gesehen. Wir können immer Menschen gebrauchen die mit uns die Informationsflut sortieren und im Channel Hilfestellungen geben.

Leipzig Helps Ukraine – Übersetzung

Telegram Gruppe für Übersetzung in Leipzig.

Tritt der Gruppe bei:

  • wenn du bei Übersetzungen helfen willst (russisch/ukrainisch/ auch andere Sprachen sind willkommen) oder wenn du etwas übersetzt haben willst.
  • wenn du Geflüchtete in Leipzig mit deinen Sprachkenntnissen unterstützen möchtest; begleite die Ankommenden, biete Hilfe beim Einleben in der neuen Unterkunft, leiste Betreuungsarbeit oder wenn du diese Betreuung suchst.
Informationen über die Gruppe

Das Team Translation kümmert sich um verschiedenste Themen rund um Übersetzungen. Wir betreuen den Telegram Channel, der Menschen verbindet, die Übersetzungen benötigen oder bei diesen helfen können. Angefragt werden dort sowohl die Hilfe bei der Übersetzung von Texten, als auch Hilfe durch Übersetzer*innen, um Menschen bei Behördengängen oder bei der medizinischen Versorgung sprachlich zu unterstützen.

Zusätzlich helfen wir bei der Suche nach Übersetzer*innen, die Geflüchtete am Bahnhof oder in den verschiedenen Unterkünften empfangen und betreuen. Außerdem vernetzen wir uns immer weiter mit verschiedenen Partner*innen, die mit ihren Netzwerken und Erfahrungen bei verschiedensten Übersetzungsanfragen Geflüchteter unterstützen können.

Leipzig Helps Ukraine – Unterkünfte

Telegramm-Gruppe für Wohnungsgesuche in Leipzig.

Informationen über die Gruppe

Zentraler Bestandteil unserer Arbeit ist es mittel- und langfristige Bleibeperspektiven für Ankommende in Leipzig zu entwickeln. Diese sind elementar mit der Frage nach (geeignetem) Wohnraum verbunden. In engem Austausch mit wichtigen Akteuren in Leipzig (beispielsweise der Kontaktstelle Wohnen, der WOFA und Linxxnet) versuchen wir die Bedarfe der Ankommenden zu ermitteln und Lösungen für die drängende Unterbringungsproblematik zu entwickeln. Wir wollen die ankommenden Menschen schnellstmöglich in eigenen Wohnraum vermitteln und haben insbesondere die Bedürfnisse derjenigen im Blick, die von den städtischen Strukturen nicht ausreichend berücksichtigt werden: Alleinreisende Frauen, Menschen mit Tieren (die nicht in die Sammelunterkünfte dürfen), LGBTIQ*-Personen, Drittstaatenangehörige, behinderte und pflegebedürftige Menschen.